Windows Live Writer im Joomla! Einsatz

Geschrieben von Tom   
Samstag, 28. Februar 2009

Die Konzeption und Erstellung einer Joomla! Website ist eine Sache. Etwas anderes ist die kontinuierliche Pflege der Gleichen. Nimmt man den Kunden hier nicht von Anfang an an die Hand, um gemeinsam einen Workflow zu erarbeiten, fliegt einem das liebevoll entwickelte Gestaltungskonzept bald um die Ohren. Was nützt ein CD orientiertes Editor-CSS, wenn der Content Manager bzw. Redakteur auf den Styleguide pfeift und den Drang verspürt, sich kreativ auszuleben, indem er ihm wichtig erscheinende Botschaften entsprechend kennzeichnet.

Dieser Herausforderung kann man sich auf vielerlei Weise stellen. Entweder man beschneidet den Redakteur, indem ihm keine Möglichkeiten für derlei Exzesse gegeben werden, oder man verzichtet komplett auf WYSIWYG-Funktionalitäten. Eine andere Möglichkeit sind externe Applikationen, welche über in Joomla! vorhandene Schnittstellen das Einpflegen von Inhalten ermöglichen.

Windows Live Writer ist eine solche Applikation und ich werde in diesem Artikel Einrichtung, Nutzung, sowie Vor- und Nachteile beschreiben.

In einem kurzen Screencast weiter unten können Sie sich ein Bild vom Umgang mit dem Live Writer machen.

Windows Live Writer ist für die einfache und effiziente Pflege von Blogs entwickelt worden. Einige der populären Blogsysteme können über eine XML-RPC Schnittstelle mit externen Daten versorgt werden. Man nutzt also eine "Offline"-Anwendung zum Schreiben eines Artikels und publiziert die erstellten Inhalte dann online, ohne die Website selbst überhaupt besuchen zu müssen (zur Kontrolle sollte man es natürlich trotzdem tun).

Da Blogfunktionalitäten ein Aspekt von Joomla! sind und eine XML-RPC Schnittstelle integriert wurde, ist es nicht weiter schwierig einen Versuch zu starten.

Einrichtung der Joomla! XML-RPC Schnittstelle

Am besten nutzen Sie für den Test eine nicht produktive Joomla! 1.5 Website. Das gleiche funktioniert auch mit Joomla 1.0. Wir werden uns hier allerdings ausschließlich mit Joomla! 1.5 befassen. Damit die externe Applikation, in unserem Fall Windows Live Writer, mit der Website kommunizieren kann, benötigt die Website eine API. Für Joomla! 1.5 bietet sich das MovableType XML-RPC Plugin an. MovableType ist ein beliebtes Blogsystem, welches mit Joomla! selbst nichts zu tun hat. Die Jungs von joomler.net haben dieses Plugin für Joomla! entwickelt und sich dabei von der MovableType API inspirieren lassen.

thumb_wlw-plugins.gif Sobald Sie das Plugin installiert haben, sollten Sie im Backend (Erweiterungen->Plugins) die anderen beiden XML-RPC Plugins deaktivieren (Joomla und Blogger-API) und das MovableType API Plugin aktivieren.

wlw-pluginconfig.gif Gehen Sie nun in die Einstellungen des Plugins, indem Sie auf dessen Namen klicken. Auf der rechten Seite sehen Sie einige interessante Parameter, deren Bedeutung Sie rechtzeitig in Erfahrung bringen werden, falls Sie Windows Live Writer wirklich in Ihren Arbeitsablauf intergieren. Das Einzige, was für uns an dieser Stelle eine Rolle spielt, ist die Standardkategorie (erster Parameter), unter welcher unsere extern erstellten Inhalte publiziert werden. Wichtig ist, dass hier eine Kategorie gewählt wird. Welche überlasse ich Ihnen. Sie haben später im Live Writer jederzeit die Möglichkeit, die Inhalte in einer anderen Kategorie Ihrer Website zu veröffentlichen.

wlw-webservices.gifEine andere wichtige Einstellung, welche Sie vornehmen sollten, ist in der Konfiguration der Webseite (Site->Konfiguration->System) Web-Services zu aktivieren.

Installation und Einrichtung von Windows Live Writer

wlw-install1.gifSind diese beiden Bedingungen erfüllt, können Sie sich daran machen, den Windows Live Writer zu installieren. Nach dem kurzen Überprüfungsprozess erscheint eine Auswahl an Programmen, welche Sie installieren können. Um sämtlichen Beschwerden zuvor zu kommen, empfehle ich alles außer "Writer" zu deaktivieren.

wlw-install2.gif

Sobald Sie auf "Installieren" klicken, beginnt die Installationsprozedur, welche Sie auf die Microsoft typische Art über die Vorteile der gerade zu installierenden Software aufklärt. Im abschließenden Bildschirm werden Sie in der aktuellen Version ein weiteres Mal, u. a. mit der brillianten Idee MSN als Ihre Startseite festzulegen, konfrontiert. Seien Sie vernünftig und deaktivieren Sie hier alle Optionen.

Im nächsten Schritt besteht die Möglichkeit sich für "Windows Live" zu registrieren. Das wollen wir jetzt nicht und schließen den Dialog. Jetzt sollte Windows Live Writer installiert sein, und Sie können Ihn direkt über die Startleiste Ihrer Window-Umgebung starten.

Auswahl des BlogdienstesNun heisst es, den Zugang zu Ihrer Webseite einzurichten. Als erstes werden Sie gefragt, welchen Blogdienst Sie nutzen. Hier wählen wir den Punkt "Anderer Blogdienst" und meinen damit Ihre Joomla! Website.

Eingabe der Zugangsdaten

Der nächste Dialog fordert Sie auf, die Zugangsdaten zu Ihrer Website einzugeben. Unter Internetseite Ihres Blogs geben sie einfach die Domain Ihrer Website ein. In meinem Fall ist das http://www.mathetalente.de. Als Benutzername und Passwort geben Sie die Daten ein, welche Sie für den Zugang zum Backend Ihrer Website nutzen.

Wahl des BlogtypsHaben Sie alles richtig gemacht, wird im nächsten Schritt eine Verbindung zu Ihrer Website erstellt und bei Erfolg erscheint ein Dialog, in dem Sie den Blogtyp der Website wählen sollen. Da Sie das MovableType API Plugin auf Ihrer Website installiert haben, wählen Sie als "Verwendeter Typ oder Blog" die "Movable Type API". Unter "Blog-URL für die Veröffentlichung" müssen Sie die Adresse eingeben, welche von Windows Live Writer genutzt wird, um über die XML-RPC Schnittstelle mit Ihrer Website zu kommunizieren. Diese Adresse hat die Form "http://IHREWEBSITE/xmlrpc/index.php". In meinem Fall wäre das also"http://www.mathetalente.de/xmlrpc/index.php".

Ein Spitzname für Ihren BlogIst auch das erledigt, beginnt das Programm sich mit Ihrer Website zu verbinden und alle nötigen Informationen, unter anderem das eingesetzte Layout, herunterzuladen. Nun erscheint ein Dialog, welcher Sie darüber informiert, dass der Blog eingerichtet wurde. Gratulation! Sie können Ihrem Blogkonto nun noch einen Namen geben und beginnen Ihren ersten externen Artikel zu schreiben.

Erstellen eines Windows Live Writer Artikels und Veröffentlichung in Joomla!

Screencast Windows Live Writer im Joomla! Einsatz

Der Umgang mit Windows Live Writer als Textverarbeitung gestaltet sich dank des übersichtlichen Funktionsumfangs intuitiv und geht zügig von der Hand. Im Screencast nebenan können Sie die verschiedenen Arbeitsschritte bei der Erstellung eines einfachen Artikels sehen. Einzelne Funktionen zu erkunden, bleibt dem Interessierten überlassen.

Sobald Sie Ihren Artikel in Grundzügen fertiggestellt haben, können Sie direkt im Live Writer eine Vorschau des Artikels auf Ihrer Website sehen. Klicken Sie dazu auf den "Vorschau"-Reiter im unteren Bereich der Anwendung. Im Reiter "Quellcode" können Sie den vom Live Writer generierten Quelltext einsehen. Dieser wird für Microsoft Verhältnisse ausgesprochen schlank gehalten und entspricht somit den Gepflogenheiten der Blogger. Falls Sie ein Bild in Ihren Artikel integriert haben, wird Ihnen auffallen, dass Live Writer Bilder grundsätzlich in einem Absatz einschließt, was Geschmackssache ist.

HTML Vorlagen anpassenWer dies nicht möchte, kann den zu generierenden Quelltext in den Einstellungen beeinflussen. Hierzu gehen Sie auf Extras->Optionen->In Blog veröffentlichen und wählen unter "Unterstützter Inhaltstyp" "Bild" und klicken auf "Anpassen". Es erscheint ein Fenster in dem sie festlegen können, wie ein Bild in den Quelltext des Artikels eingefügt wird.

Der Umgang mit Bildern ist eine feine Sache beim Live Writer. Im rechten Bereich der Anwendung können einige Parameter des aktuell gewählten Elements beeinflusst werden. Bei Bildern sind das z. B. Textfluss, Ränder, Rahmen usw. Es können auch aus Bildbearbeitungen bekannte Funktionen wie Skalieren, Kontrast und die Erstellung von Wasserzeichen genutzt werden.

Ansonsten können von WYSIWYG-Editoren bekannte Elemente wie Tabellen, Videos, Links etc. eingefügt und bearbeitet werden. Es besteht auch die Möglichkeit, Live Writer Plugins zu installieren, um den Funktionsumfang zu erweitern. Ich habe zum Testen das "Polariod Picture" Plugin installiert. Eine nette Spielerei, welche sich gut zu Demonstrationszwecken eignet.

Wahl der Joomla! KategorieSie können erstellte Artikel lokal auf Ihrem Rechner als "Entwürfe" speichern und diese jederzeit wieder aufrufen, um sie auf Ihrer Website zu veröffentlichen. Haben Sie Ihren Artikel fertig, sollten Sie die entsprechende Joomla!-Kategorie, unter der er publiziert werden kann, wählen. Falls Sie sich erinnern, haben wir im MovableType Plugin eine Standardkategorie für neue Artikel gewählt. Sollten Sie also Live Writer Ihrem Artikel keine Kategorie zuordnen, wird die definierte Standardkategorie gewählt.

Ein letzter Blick auf die Vorschau und dann kann der Artikel online gehen. Klicken Sie dazu oben links auf "Veröffentlichen". Es erscheint eine Statusanzeige, welche Sie über die Übertragung der Inhalte auf Ihre Website informiert. Ist dies geschehen, öffnet sich ein Browserfenster mit der Startseite Ihrer Website. Klicken Sie nun auf den Bereich Ihrer Website, welcher die Kategorie umfasst in der der neue Artikel veröffentlicht wurde. Sie sollten keinen Unterschied zur Vorschau des Artikels im Live Writer feststellen.

Vor- und Nachteile von Windows Live Writer beim Joomla! Einsatz

Inwiefern die hieraufgeführten Punkte für den Einsatz von Windows Live Writer in Ihrer Umgebung relevant sind, hängt von Ihrem Workflow und natürlich Ihren Vorlieben ab. Es spielt natürlich eine Rolle, wie Sie bisher Artikel in Joomla! erfasst und veröffentlicht haben. Hier gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Entweder man schreibt den Artikel in einem Offline Textedtor wie UltraEdit oder einer Online Textverarbeitung wie GoogleDocs vor. In beiden Fällen ist man vor unerwünschtem Datenverlust relativ sicher, muss jedoch den fertigen Artikel in Joomla! übertragen und dort kräftig nacharbeiten, um Bilder und Formatierungen nachzuholen. Die andere Möglichkeit ist, Artikel direkt in Joomla! zu verfassen und sich dort mit den Gegebenheiten des jeweiligen WYSIWYG-Editors auseinandersetzen zu müssen. Es gibt auch Puristen, welche komplett auf den Einsatz eines solchen Editors verzichten und ihre Artikel in HTML erfassen.

Vorteile
Das Beste am Live Writer ist der einfache Umgang damit. Der Text ist schnell eingetippt, ohne sich bei mehrmaligen Korrekturläufen mit redundanten HTML-Tags im Quelltext oder von Joomla!-WYSIWYG-Editoren bekannten Code-Cleanup Routinen nerven lassen zu müssen. Ein absolutes Plus ist der Umgang mit Bildern. Anders als bei Joomla!-Editoren, können im Live Writer Bilder per Mausklick ohne Qualitätsverlust so lange skaliert werden, bis man das gewünschte Format hat. Erst bei der Veröffentlichung werden die entsprechenden Formate generiert und übertragen. Das ist ein klarer Vorteil selbst gegenüber so weit entwickelten Joomla!-Content-Editoren wie dem JCE.

Ebenfalls für Begeisterung sorgt die Vorschaufunktion. Man bekommt ein sofortiges Feedback über das Aussehen des Artikels auf der Website. Die tatsächlich veröffentlichten Artikel weichen nicht von dieser Vorschau ab.

Insgesamt gestaltet sich die Arbeit mit dem Live Writer sehr pragmatisch und praxisorientiert . Man wird nicht von der Arbeit abgelenkt und kann sehr effizient verschiedene Content-Elemente zusammenklicken, bis die fertige Version des Artikels übertragen wird. Dabei muss man sich keine Gedanken machen, ob das letzte Update einer Firefox Erweiterung den Browser zum Absturz bringt und der mühsam eingetippte Artikel im Nirwana verschwindet.

Nachteile
So gesehen sind Joomla! typische Elemente wie z. B. der Weiterlesen-Button im Live Writer nicht vorhanden, und man muss den Artikel nach der Übertragung diesbezüglich nachbearbeiten. Natürlich kann man in der Quelltextansicht des Live Writer ein <hr id="system-readmore" /> einfügen, um die Unterteilung des Artikels in Einleitungstext und Gesamttext zu erreichen. Auch das im Joomla! Backend leicht zu integrierende Inhaltsverzeichnis für längere Artikel muss auf diese Weise eingefügt werden. Wer sich kräftig in der Trickkiste der Joomla!-Erweiterungen bedient, um seine Artikel interessanter zu machen, muss dies auch weiterhin im Joomla! Backend tun. Lightbox-Features mit automatischer Thumbnail Erzeugung, wie sie der JCE mit ein paar Mausklicks ermöglicht, sind im Live Writer genauso wenig integriert wie z. B. DocMan Editor-Buttons. Möglichweise lassen sich solche Funktionalitäten jedoch per Plugin oder neuen HTML-Vorlagen nachrüsten.

Fazit
Den Windows Live Writer sollte sich jeder ansehen, der regelmäßig Artikel auf seiner Joomla! Website veröffentlicht. Bei einfachen Artikeln ohne Spielereien kann es sogar sein, dass eine Nachbearbeitung im Joomla! Backend überflüssig wird.

feed1 Kommentare
Pete
Juni 10, 2009
Stimmen: +3

Hi Tom,

so, endlich bin ich mal dazu gekommen mich ein wenig mehr damit zu befassen. Installation und Konfiguration des Windows Live Writers wie von Dir beschrieben, allerdings bockte bei mir das MovableType API Pluign und der wollte einfach nichts veröffentlichen... Stolperte dann über das metaWeblog API Plugin, damit gings auf anhieb...
Gruess

Pete

report abuse
vote down
vote up

Kommentar schreiben
 
  kleiner | groesser
 

security image
Bitte den folgenden Code eintragen


busy
 

B01 realisiert zeitgenössische Online-Kommunikationsmittel.
Wir sind spezialisiert auf OSCMS und unterstützen unsere Kunden vom Konzept bis zum Launch mit Erfahrung und exklusiven Komponenten zur Umsetzung von Communitys, Shops, Portalen und Webseiten.

B01 Kunden

Unsere Ideen, unsere Produkte, unsere Kunden.

B01 empfiehlt:

ZOO Content Construktion Kit

ZOO CCK

Virtuemart Shopsystem

E-Commerce

Joomla SEO

SEO

Joomla Content Editor

Content Editor

Joomla Social Networking

JomSocial



B01 Live Anfrage